Team

Slider

Die familiengeführte Goldschmiede Krack ist ein Team hochqualifizierter Individualisten. Ein Platz am Werkbrett ist dem Goldschmiedenachwuchs vorbehalten. Das Unternehmen bildet aus. Die vier Schmuckdesigner eint die Liebe zur handwerklichen Perfektion und die Passion für erlesene Edelsteine. So fassen sie das tiefgründige Irisieren Australischer Opale und das intensive Funkeln rarer Mandaringranate in üppigen Gold- und Silberstrukturen.

Gabriele Krack – Meisterin im Goldschmiedehandwerk seit drei Jahrzehnten. Lange in den Metropolen des Nordens zuhause und doch wieder in die weinparadiesische Heimat zurückgekehrt. Die Chefin der Goldschmiede Krack hat sich ohne Kompromisse der Ästhetik seltener Edelsteine verschrieben. Durch die über Jahrzehnte gewachsene Verbundenheit zu traditionsreichen Edelsteinhäusern und –produzenten hat Gabriele Krack Zugriff auf außergewöhnliche Varietäten. Es entstehen Aufsehen erregende Arbeiten für Kundinnen, die das Besondere schätzen.

Richard Rehbach-Krack – Ein Goldschmied mit internationalem Erfahrungsschatz. Seine Schmuckarbeiten wie Ringe, Paarschmuck und Armreifen tragen eine markante Handschrift: Mit seiner Spezialtechnik verarbeitet der Designer Gold und Silber zu organisch anmutenden Texturen. Rehbach-Krack ist ein schöpferischer Perfektionist, sein Schmuck ist angenehm tragbare Formgebung.

Louis Krack – Vertreter der zweiten Generation im Atelier und Künstler mit Mut zum Eigensinn. Louis Krack gestaltet ein Paralleluniversum in Schmuck mit klaren Zeichen und vielschichtigen Aussagen. Sammlerstücke mit eigener Linie – Mit seinem Team verbindet ihn die Leidenschaft für den Edelstein.

Emil Krack – www.emilkrack.de

Wie sein Bruder Louis teilt der Gold- und Silberschmied die Leidenschaft seiner Eltern exquisite Kostbarkeiten in aufwändiger Handarbeit zu gestalten. Nach Lehr- und Wanderjahren im Inn- und Ausland und preisgekrönten Arbeiten ergänzt er jetzt das Familienunternehmen in Deidesheim.

Heidi Junge-Gabay – Als Auszubildende hat Sie das Glück in einem Ausbildungsbetrieb zu lernen, der ihr die ganze Vielfalt des Goldschmiedehandwerkes vermittelt. Als Ausgleich tanzt Heidi Junge-Gabay den Tango. Eine Leidenschaft, bei der auch Lehrherrin und Lehrherr der Goldschmiede den tänzerischen Ausgleich finden – und manche Inspiration.